Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

WM 2018: So stehen die Chancen für Deutschland auf den Titel

Martin Hill, 29. Mai 2018, Sport & Spiel

Die WM 2018 steht unmittelbar bevor. (Bildquelle)

In wenigen Wochen beginnt bei der WM 2018 die Mission Titelverteidigung. Schon im Vorfeld der Weltmeisterschaft hat es einige Störfeuer gegeben. Gündogan und Özil lassen sich mit dem türkischen Präsidenten ablichten. Götze und Wagner sind nicht einmal für den vorläufigen WM-Kader qualifiziert. Und Manuel Neuer hat bis zum letzten Pflichtspiel des FC Bayern München im Pokal gegen Eintracht Frankfurt noch keine Minute, seit September 2017, wieder auf dem Platz gestanden. Haben sich diese Ereignisse negativ auf die Mannschaft ausgewirkt? Wie stehen die Titelchancen von Deutschland?

Anhand welcher Faktoren können die Chancen von Deutschland überhaupt abgelesen werden? Generell ist die Qualität des Kaders natürlich ein Faktor, welcher zu beachten ist. Überhaupt haben uns die Buchmacher, wo WM-Tipps auf den Sieger schon seit Monaten abgegeben werden können, diese Arbeit bereits abgenommen. Tatsächlich gehört das Team von Joachim Löw zum Favoritenkreis.

Wie gut stehen die Chancen auf die Titelverteidigung bei der WM 2018?

Der Kader ist nominiert. Schnell lässt sich erkennen, dass das Durchschnittsalter angestiegen ist. Dass die Spieler jetzt reifer sind, muss jedoch kein Nachteil sein. Im Gegenteil, auch Italien hat schon häufiger mit einer älteren Truppe den Titel geholt. Womit wir zu einem wichtigen Faktor kommen. Denn Italien ist bei der WM 2018 gar nicht dabei. Der Angstgegner der Deutschen fehlt damit schon einmal. In der Gruppe F treffen wir zunächst auf Mexiko, Schweden und Südkorea. Außerdem finden wir uns auf der rechten Seite des Turnierbaums wieder. Andere Spitzenmannschaften dort sind Brasilien, England und Belgien. Auf diese Teams können wir schon bis zum Viertelfinale treffen. Portugal, Spanien, Frankreich und Argentinien erwarten die Deutschen frühestens im Halbfinale. Nun aber genug zur Ausgangssituation zur Weltmeisterschaft. Nachfolgend möchten wir uns um die Siegquote der Teams kümmern.

Deutschland gilt als Favorit und ist mit einer Quotierung von 5,50 ausgezeichnet. Je nach Buchmacher variiert die Quotierung ein wenig. Manche Wettanbieter gewähren auch nur eine 5,00, was für noch bessere Chancen von Jogi Löw und seinem Team spricht. Allerdings ist Brasilien ebenfalls mit Quoten in dieser Spanne ausgeschrieben. Damit teilen sich die Deutschen die besten Titelchancen mit den Brasilianern. Ist es von Vorteil, dass wir die Selecao bei der WM 2014 im Halbfinale daheim mit 7:1 abgefertigt haben oder ist der Wunsch auf eine Revanche so groß, dass es gefährlich werden könnte? Ebenfalls noch mit einstelligen Quotierungen kommen Spanien (7,00) und Frankreich (7,00) daher. Weiterhin weisen Argentinien (10,00), Belgien (12,00) und England (17,00) noch eine Quote vor, welche eine Titelchance ausstrahlt. Der Europameister Portugal bekommt nur eine 25,00.

Quote in Wahrscheinlichkeit: Deutschland mag mit einer Quotierung von 5,50 mit den niedrigsten Wert vorweisen. Allerdings ist diese Quote zur WM 2018 dennoch nur gleichbedeutend mit einer Chance von 18,18 Prozent auf den Titel.

WM 2018: Rückschlüsse von den Weltmeisterschaften seit 1954

Ab Mitte Juni laufen die Live-Wetten heiß (Bildquelle)

Wenn wir uns die Weltmeister seit 1954 einmal näher betrachten, fällt durchaus etwas auf. Denn Deutschland gewann die Trophäe vier Mal. Fünffach waren die Brasilianer erfolgreich. Italien und Argentinien sicherten sich zwei Titel. Einmal waren England, Frankreich und Spanien der Triumpf vergönnt. Bei diesen 16 Weltmeisterschaften hat es sicherlich Überraschungen gegeben. Diese erstrecken sich jedoch nicht auf den Sieg im Finale. Denn bei diesen Turnieren hat immer eine der großen Nationen gewonnen. Und auch zur WM 2018 schätzen die Buchmacher mit Brasilien, Deutschland, Spanien und Frankreich vier Nationen am stärksten ein, welche in der Vergangenheit die Weltmeisterschaft zumindest schon einmal gewonnen haben.

Ein Sieg von Deutschland wäre jedoch gleichbedeutend mit der Titelverteidigung. Ob dieses Kunststück in einem Turnier welches nur alle vier Jahre stattfindet überhaupt gelingen kann? Natürlich! Denn tatsächlich ist es schon mehrfach geglückt. Erstmals gelang es Italien in den Jahren 1934 und 1938. Brasilien verteidigte den Titel von 1958 im Jahr 1962. Seitdem ist es noch keiner Nation wieder gelungen, die Weltmeisterschaft zwei Mal in Folge für sich zu entscheiden. Spanien schaffte es jedoch, in den Jahren 2008 bis 2012 die Europameisterschaft zwei Mal und die Weltmeisterschaft einmal zu gewinnen.

Tipp-Spaß: Wer auf den Sieger der WM setzen möchte, muss sich nicht zwangsläufig auf eine Nation konzentrieren. Es können bis zu fünf Länder angespielt werden. Und wenn einer dieser Tipps zutrifft, so wurde noch immer Gewinn gemacht – sogar bei den Favoriten.

Über die Genauigkeit der Vorhersagen von Buchmachern

Bei der Wahl von Donald Trump und beim Brexit lagen die Buchmacher daneben, aber es waren auch beides knappe Entscheidungen. Anders sah es aus beim Eurovision Song Contest 2018 oder bei der Hochzeit von Harry und Meghan, wo beispielsweise auf die Farbe des Hutes der Queen getippt werden konnte. Die Wettanbieter haben generell eine gute Nase für entsprechende Ereignisse. Daher ist es kaum verwunderlich, dass die Nationen mit den niedrigen Quoten auch für die Allgemeinheit automatisch zu den Favoriten zählen. Wer sich letztlich bei der WM 2018 durchsetzen wird, ist auch von anderen Faktoren abhängig. Neben der Tagesform und der Akklamation in Russland, sind etwaige Verletzungen und die Moral innerhalb des Teams zu nennen.

Für alle WM-Fans: Bei Ran gibt es den Spielplan zum Ausdrucken und Ausfüllen.

WM 2018: So stehen die Chancen für Deutschland auf den Titel 1200 1000 2018-05-21 09:00:35 Online-Casino.de

Weitere Casino News