Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Wunderino kauft Mybet: Neuauflage von Wetten und Casino

Christian Webber, 6. Februar 2019, Wirtschaft

Bildquelle: mybet Holding SE

Bereits 1998 wurde Mybet gegründet. Es handelt sich um ein Sportwetten-Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin. Wenngleich die Lizenz zuletzt von der Malta Gaming Authority ausgestellt wurde. Auch Casino-Spiele gehörten ins Programm. Noch im Jahr 2016 wurden vor Ort 130 Mitarbeiter angestellt. Doch die mybet Holding SE musste sein Angebot wegen Erfolgslosigkeit, in Deutschland einstellen. Ein Käufer hatte sich im letzten Jahr nicht gefunden. Doch mit Wunderino klopft eine neue Hoffnung an.

Im September 2018 schloss die Homepage von Mybet in Deutschland sein Angebot an Sportwetten und Casino-Spielen. Das Unternehmen musste sogar Insolvenz anmelden. Über 15 Jahre stand das Portfolio an Wetten ununterbrochen zur Verfügung. Doch mit der immer größer werdenden Konkurrenz konnte nicht mitgehalten werden. Derzeit ist auf der Homepage noch folgendes zu lesen: „Sportsbook and Casino offer paused“. Doch mit dem Einstieg von Wunderino könnte sich diese Nachricht bald ändern oder sogar ganz verschwinden.

Verhilft Wunderino der Marke Mybet zu einer Wiederauferstehung?

Totgeglaubte leben länger heißt es. Nachdem die mybet Holding SE im August des Jahres 2018 Konkurs anmelden musste – ein Käufer fand sich zu dieser Zeit nicht – gibt es jetzt einen Silberstreif am Horizont. Ein anderes Unternehmen aus der Glücksspielbranche hat sein Interesse bekunden. Tatsächlich ist sogar die Rede davon, dass Mybet schon in der ersten Jahreshälfte 2019 wieder neu belebt werden soll. Nach dem Marktrückzug ist die Rhinoceros Operations Ltd. eingesprungen. Diese Firma ist beispielsweise als Betreiber von Wunderino bekannt. Letztlich wurde noch ein Vertrag mit Kambi geschlossen. Dieser Name wird den Meisten nix sagen. Es handelt sich um einen technischen Dienstleister, der unter anderem die Marken 888, Mr. Green und LeoVegas betreut. Auch für Mybet wird durch Kambi zukünftig eine Komplettlösung für das Wettgeschäft bereitgestellt. Ein genaues Datum für die Rückkehr des deutschen Traditionsbuchmachers gibt es jedoch noch nicht.

Ob Kambi für Mybet eine eigene Lösung entwickelt oder auf das Sportsbook eines anderen Partners zurückgreift, ist noch offen. Kristian Nylen äußerte sich in seiner Aufgabe als Chief Executive Officer von Kambi zu der Vereinbarung: „Die Geschichte von Mybet zeigt auf, warum sich Betreiber nicht auf ihren Markennamen und Historie verlassen können. Online Sportwetten haben immer weiter an Beliebtheit gewonnen. Aus diesem Grund müssen Anbieter in ihre Produkte investieren, um eine aufregende Wetterfahrungen zu jeder Zeit bieten zu können und um wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Partnerschaft mit einem qualitativ hochwertigen Zulieferer wie Kambi löst diese Herausforderung. Wir sind voller Aufregung hinsichtlich des Potentials von Mybet. Die Marke ist stark und mit einem Kambi Sportsbook glauben wir eine führende Rolle in Deutschland und überall anders einnehmen zu können.“

Sponsoring von Mybet: Die Marke warb bereits bei Greuther Fürth, Eintracht Braunschweig, Fortuna Düsseldorf und in der Saison 17/18 sogar noch als Co-Sponsor bei Borussia Mönchengladbach.

Übernahme mit Hindernissen? Wo muss Wunderino Probleme ausräumen?

Wann sehen Mybet-Kunden ihr Geld wieder? (Bildquelle)

Das Wunderino Casino wird schon heute unter einer EU-Lizenz aus Malta betrieben. Dies ist sowohl bei Sportwetten, als auch hinsichtlich der Online-Casinos inzwischen zum Standard geworden. Falls die Ministerpräsidenten der Länder sich irgendwann auf eine Überarbeitung des Gesetzes einigen können, wären deutsche Lizenzen eine mögliche Option. Bis dahin führt der Umweg immer über das Ausland. Auch Tobias Carlsson als Geschäftsführer der Rhinoceros Group äußerte sich zum Kauf von Mybet: „Unsere Vereinbarung mit Kambi ist als Eckpfeiler zu bezeichnen, auf welchem die Zukunft einer großen Marke aufgebaut werden soll. Mybet gehörte zu den Pionieren im deutschen Sportwettenbereich. In Zusammenarbeit mit Kambi und weiteren Partnern wollen wir alles in unserer Macht stehende unternehmen, um dieses Erbe anzunehmen und den Spielern die Erfahrung zu bieten, die sie sich wünschen und verdienen.“

Ein kleines Hindernis sind die ausstehenden Zahlungen. Mit der Insolvenz im August war die Mybet Holding SE zahlungsunfähig. Durch die Malta Gaming Authority sind die Gelder zwar geschützt. Dennoch hat bis heute keine Auszahlung an die ehemaligen Mybet-Kunden stattgefunden. Wie lange es noch dauern würde, bis über die Behörden im Malta eine Rückzahlung veranlasst wird, ist unbekannt. Durch die Übernahme von Wunderino, bzw. der Rhinoceros Group, könnten die Kunden der Marke Mybet zügiger an ihr Kapital kommen.

Auszahlungsanweisung: Mybet Kunden können sich noch normal beim Buchmacher einwählen und eine Auszahlung anfordern. Doch die Abwicklung liegt aktuell bei der Malta Gaming Authority.

Einblicke in die Erfolgsgeschichte von Wunderino

Schon in unserem Wunderino Test sind wir zu einem fabelhaften Ergebnis gekommen. Besonders hinsichtlich des Vertrauens, der Verfügbarkeit von Software-Partnern, bei der Vielfalt an Automaten und bezüglich der mobilen Umsetzung wurden Bestnoten vergeben. Wenn es bislang überhaupt einen Knackpunkt gegeben hat, dann das Fehlen der Sportwetten. Und wenngleich diese jetzt nicht auf demselben Portal stattfinden, so ist die Rhinoceros Group doch dabei sich mit Mybet auf dieses Themengebiet zu konzentrieren.

Sollten die Sportwetten ebenso gekonnt umgesetzt werden, wie dies beim Wunderino Casino der Fall ist, dann könnte Mybet tatsächlich ein tolles Revival bevorstehen. Ob der Anbieter für Kunden in Deutschland so attraktiv wird wie Wunderino bleibt natürlich abzuwarten. Ohnehin muss vorher die technische Umsetzung erfolgen, so dass Mybet wieder für Kunden aus der Bundesrepublik und von überall her zu erreichen ist.

Wunderino kauft Mybet: Neuauflage von Wetten und Casino 1200 1000 2019-02-06 10:31:00 Online-Casino.de

Weitere Casino News