Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Apple bringt Texas Hold’em zurück in den App Store

Ralf Schneider, 10. Juli 2019, Technik

Texas Hold'em im AppStore (Bildquelle: Apple)

Apple feiert mit seinem App Store das 10-jährige Jubiläum. Mit von der Partie ist Texas Hold’em. Das Pokerspiel gehörte gewissermaßen zu den ersten Downloads, die angeboten wurden. Später wurde das Kartenspiel jedoch gelöscht. Doch jetzt soll eine Neuauflage zum Herunterladen bereitgestellt werden. Dabei ist das Thema durchaus sensibel. Denn Glücksspiel-Apps stehen bisweilen in der Kritik. Selbst wenn nicht um echtes Geld gespielt wird, handelt es sich um einen eher ungewöhnlichen Schritt.

Wer also Poker oder genauer gesagt die Spielvariante Texas Hold’em üben möchte, der kann sich über die Neuauflage freuen. Das Pokerspiel steht irgendwo in der Mitte zwischen Glücksspiel und Geschicklichkeitsspiel. Länder und Behörden sind sich bei der Einsortierung nicht immer einig. Profispieler sind sich freilich sicher: Denn wer es schafft regelmäßig zu gewinnen, der agiert mit Geschick.

Rückblick auf die Anfänge vom App Store – Inklusive Texas Hold’em

Apple ist immer für seine Innovationen bekannt gewesen. Und so startete im Sommer des Jahres 2008 der App Store. Dort konnten Nutzer eines iOS-Betriebssystems kleine Programme laden und anschließend verwenden. Doch Texas Hold’em gab es sogar schon zwei Jahre vor der Fertigstellung des App Stores. Denn das Pokerspiel wurde bereits für den iPod entwickelt. Dort gab das Game seine Premiere. Anschließend kam es in den Store, wo es später gelöscht wurde. Doch Totgesagte leben länger. Anscheinend gilt dies ebenso für Minianwendungen. Und Poker ist ohnehin eine Mischung aus Sport und Geschick. Es braucht keine großen Vorkenntnisse, um am Spiel seine Freude zu haben. Doch um wahrlich erfolgreich zu pokern, braucht es Erfahrung und das richtige Händchen. Nach der Konzeption und Umsetzung für den iPod fand das Spiel seinen Weg zum iPhone. Jetzt hat Apple eines seiner ersten Spiele neu aufgelegt und runderneuert eingeführt.

Welche Features stehen neuerdings bereit? Zunächst einmal gibt es inzwischen 24 sehr realistisch wirkende Gegenspieler. Diese sind in der Lage zu bluffen, sie können bieten und treffen geheime Tells. Mit einem Gewinn ist es dem Spieler möglich in die nächste Location vorzurücken. Zehn unterschiedliche Räume, darunter Paris, Las Vegas und Macau, warten darauf entdeckt zu werden. Für Einsteiger gibt es dynamische Spieletipps. Weiterhin stehen Bewertungen und Statistiken bereit. Ein wichtiger Punkt ist, dass Texas Hold’em offline wie online zu spielen ist. Kosten fallen dabei keine an. So ist es möglich, gegen bis zu acht Freunde im WLAN zu zocken. Zwei unterschiedliche Ansichten, die Ich-Perspektive und die Top-Down-Ansicht, stehen bereit. Grafisch wurde das Spiel sichtbar aufpoliert. Ein neues Design, das Rendering und eine hochauflösende Grafik sorgen für ein frisches und zeitgemäßes Aussehen.

Entwickelt für iOS 12 und Neuer: Wer ein entsprechendes Apple Produkt sein Eigen nennt, kann das Pokerspiel herunterladen.

Apple hat mit von der Regierung beauftragten App-Sperren zu kämpfen

Zwei Handkarten bei Texas Hold’em (Bildquelle)

Weniger in Deutschland, aber vermehrt in China und Russland kommt es vor. Apps müssen aus dem App Store entfernt werden, weil die Regierung daran Anstoß nimmt. In seinem Transparenzbericht lässt der US-Technikkonzern tief blicken. Die Rede ist von 634 Minianwendungen, die aufgrund von „Verletzungen örtlicher Gesetze“ auf der Welt aussortiert worden sind. Zwei Drittel der Anfragen auf Löschung kamen aus China. Apple führt weiterhin aus, dass die meisten der chinesischen Sperren wegen illegalem Glücksspiel oder Pornographie verboten worden sind. Auch in Norwegen und der Schweiz mussten Glücksspiele-Apps gelöscht werden.

Im Ausland stehen die Anwendungen aus dem Bereich Sport und Spiel nicht immer hoch im Kurs – zumindest bei den Behörden. Auch in Deutschland mussten bisweilen schon Apps zurückgezogen werden. Bei YouTube wurden zuletzt Poker-Kanäle gebannt. Online-Buchmacher und –Casinos sind inzwischen in großer Anzahl zu einem responsiven Design übergegangen. So braucht der Spieler keinen Download mehr vorzunehmen. Wer die Homepage aufruft und sich einloggt, der kann das Angebot nutzen. Dabei passt sich die Größe der Webseite automatisch an das Ausgabegerät an. Wer mehr über den Transparenzbericht erfahren möchte, der nutzt den vorstehenden Link (Englische Originalquelle) oder schlägt bei Heise nach.

Installation von Texas Hold’em: Wer gerne pokern möchte, der sollte sich auf einen Download von 1,5 GB einstellen. Die grafische Überarbeitung macht sich in diesem Volumen deutlich bemerkbar.

Texas Hold’em auf dem iPhone, iPad und iPod spielen

Die Neuauflage des Klassikers steht auf den folgenden Geräten zum Herunterladen bereit: iPhone, iPad und iPod. Apple deckt damit die breite Palette seiner Produkte ab. Für Alle, die zwar vom Pokern schon gehört haben, Texas Hold’em jedoch nicht kennen, möchten wir kurz die Spielregeln anschneiden. Grundsätzlich handelt es sich um eine Variante vom klassischen Poker. Die möglichen Kombinationen (z. B. Full House) sind dabei identisch.

Beim Austeilen erhält jeder Spieler für gewöhnlich zwei Karten. Diese kann nur der Pokerspieler selber einsehen. Weiterhin legt der Dealer (Kartengeber) drei Spielkarten offen auf den Tisch. Je nach Spielart kommen bis zu fünf Karten auf den Tisch. Dabei geben die Spieler ihre Einsätze ab. Es gilt die jeweiligen Kombinationen aus den Handkarten und den Tischkarten zu bilden. Tatsächlich ist Texas Hold’em relativ leicht zu erlenen. Allerdings ist es schwer zu meistern, da es doch viele Nuancen zu bedenken gibt.

Apple bringt Texas Hold'em zurück in den App Store 400 300 2019-07-10 11:05:08 Online-Casino.de

Weitere Casino News