Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Atari Hotel in Las Vegas geplant: Kommen jetzt die Skill-Games?

Dieter Maroshi, 11. November 2020, Unterhaltung

Verändert sich die Skyline in Las Vegas? / Shutterstock.com

Lösen die Skill-Games auf lange Sicht die Slots (Spielautomaten) ab? Zumindest scheint die Spielermetropole Las Vegas diesbezüglich den ersten Schritt zu machen. Denn dort entsteht ein Atari Hotel. Diese Marke ist durch seine Videospiele bekannt geworden. Und im Stile der Spielcasinos mit angeschlossenem Hotel, will Atari in Las Vegas einen neuen Markt erschließen. Doch soll es nicht bei einem Hotel bleiben. Der Gigant aus der Branche der Unterhaltungselektronik plant groß und weit im Voraus. Doch sind Computer- und Videospiele wirklich ein Ersatz für das klassische Glücksspiel?

Was macht den Reiz des Glücksspiels aus? Dabei entsteht die Chance ein Vielfaches des Einsatzes zu gewinnen. Tatsächlich lassen sich diese Glücksgefühle ebenfalls über Skill Games auslösen, sofern dabei um echtes Geld gespielt wird. Und auch der Stadt Las Vegas kann dieser Wandel nur Recht sein. Denn einerseits erschließt die Metropole damit eine jüngere Generation an Spielern. Und andererseits geht es mit dem klassischen Glücksspiel dort schon seit Jahren bergab. Der Vergleich mit Macau – das Las Vegas des Ostens – hinkt inzwischen gewaltig. Bringt Atari neuen Schwung in die Ewige Stadt?

The Atari Hotel: Eröffnung für 2022 geplant

Atari ist Kult. 1972 kam das erste Produkt heraus. 1980 war Atari bereits der größte Hersteller von Videospielen und Spielhallenautomaten. Auch Heimcomputer wurden gefertigt. Eine Aufspaltung, wechselnde Besitzer und stärkere Konkurrenz folgten in den kommenden Jahren. In den Neunzigern brachen Umsatz und Gewinn schließlich ein. Seit 2003 ist die Firma unter Atari Inc. bekannt. Und ab 2009 fokussiert sich das Unternehmen ausschließlich auf den nordamerikanischen Markt. Im Zuge dessen ist inzwischen die Planung von „The Atari Hotel“ in Las Vegas bekannt geworden. Die Eröffnung ist für das Jahr 2022 geplant. Doch erste Bilder des vermeintlichen Hotels sind schon zu sehen. Die Planung zeigt einen Wolkenkratzer, der im Vegas-Style weit in die Höhe ragt und mit roten Lichtern verziert ist. Das Bauwerk selbst ist offenkundig dem Logo von Atari nachempfunden.

Doch spannend wären Einblicke ins Innere des Gebäudes. Dort soll es nämlich nicht nur Zimmer zur Übernachtung geben. Je nach Raum sollen dort unterschiedliche Spiele und Konsolen verfügbar sein. Auf riesigen Fernsehern wird gespielt. Und natürlich steht Breitbandinternet bereit. Inzwischen sind auch Wetten in den USA gestattet. Daher sollen zumindest Tipps auf eSports möglich sein. Und auch Augmented und Virtual Reality, ein aktuell starker Trend, ist für das Gaming im Atari Hotel geplant. Für die Umsetzung des Projektes ist Napoleon Smith III. verantwortlich. Und es soll keineswegs bei einem Gaming-Hotel bleiben. Las Vegas ist, wenn es nach Atari geht, erst der Anfang. Als nächstes ist die Ausbreitung nach Phoenix angedacht. Neben Gaming soll das Hotel Räumlichkeiten für Tests oder Releases bieten. Auch für das leibliche Wohl (Restaurants und Bars), das Wohlgefühl (Swimmingpool und Wellness), sowie für Kultur (Kunstgalerien) ist gesorgt.

Spezifikationen des Atari Hotels: Bislang ist abseits der grob umrissenen Ausstattung nur wenig bekannt. Das Atari Hotel soll 500 Zimmer fassen. Dazu zählen mehrere Penthouse-Suiten, welche auch dauerhaft zu bewohnen sind.

Gehört dem Skill Gaming in Las Vegas die Zukunft?

Firmenlogo. Quelle: Atari

Das typische Bild eines Besuchers von Las Vegas: Einerseits sind es die Rentner, die ihre Ersparnisse oder ihre Rente im fortgeschrittenen Lebensabschnitt in die Automaten stecken. Andererseits sind es Touristen aus Amerika und weltweit, die sich einmal den Glamour und den Luxus der Stadt hingeben möchten. Doch der Tourismus alleine, wo doch Casinos auf der ganzen Welt zu besuchen sind, ist nicht genug. Und die Rentner der Zukunft sind vermutlich anspruchsvoller. Sie sind mit Games aufgewachsen und fühlen sich von den normalen Spielautomaten eventuell unterfordert. Daher ist der Gedanke in Las Vegas auf Skill Games zu setzen gar nicht mal verkehrt. Und so wird eine ganz neue Zielgruppe erschlossen. Jünger. Und sogar mit Familien. Denn Gaming macht auch dem Nachwuchs Spaß. Sollte Las Vegas zum Gaming-Mekka werden, so können Zocker aus der ganzen Welt den Weg dorthin finden.

Doch ein Skill-Game funktioniert im Vergleich zum Automatenspiel anders. Während der Slot eine feste Wahrscheinlichkeit hat bei einem Gewinn Geld auszuschütten und der Spieleanbieter sich so auf lange Sicht seines Gewinns sicher sein kann, ist das Skill-Game ein größeres Risiko. Skill bedeutet nämlich Können. Und wenn der Erfolg vom Können der Spieler abhängig ist, dann ist eine Feinabstimmung nötig. Es muss leicht und spaßig genug sein, dass jeder daran spielen möchte. Doch es muss schwer genug sein, damit die Unternehmer mit ihren Produkten in der Gewinnzone verweilen. Wenn den Atari Hotels dieser Spagat gelingt, dann könnte das Konzept ein Erfolg und sogar der neue Hit in Las Vegas werden.

Mögliches Geschäftsmodell: Wenn jeder Spieler eine Pauschale abgibt, dann ist das Geschäft profitabel. Angenommen es spielen zwei echte Kontrahenten gegeneinander. Jeder zahlt einen Euro. Und der Gewinner bekommt 1,90 Euro ausbezahlt. So wäre die Marge auf den Einsatz jedes Spielers fünf Prozent. So könnte das Atari Hotel mit seinen Skill-Games profitabel arbeiten.

Atari Hotel in Las Vegas geplant: Kommen jetzt die Skill-Games? 1200 1000 2020-11-11 10:01:23 Online-Casino.de

Weitere Casino News