Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Draft Kings bringt Fantasy Sports nach Deutschland

Martin Hill, 28. März 2017, Sport & Spiel

Draft Kings ist einer der ersten Fantasy Sports Anbieter für Deutschland. (Bildquelle)

Wer Draft Kings und den Begriff Fantasy Football nie gehört hat, sollte sich so langsam daran gewöhnen. Denn die in den USA beliebte Freizeitbeschäftigung könnte auch Deutschland im Sturm erobern. Das Verfahren ähnelt ein wenig den Sportwetten. Der Spieler stellt sich ein Team zusammen und bekommt anhand der Leistung bestimmter Spieler Punkte zugewiesen. Wer am Schluss in der Tabelle weit oben steht, gewinnt das Spiel.

Glücksspielrechtlich brisant ist das Thema, da echtes Geld gesetzt werden kann. Das funktioniert wie folgt: Jeder Teilnehmer investiert ein „Buy-In“. Dabei handelt es sich um einen Preis, um der Liga beizutreten. Dieser kann mit wenigen Euro sehr günstig sein, aber auch einen dreistelligen Betrag oder höher umfassen. Nach Ablauf der festgelegten Spielzeit wird das Kapital an den Tabellenführer und gegebenenfalls an die Bestplatzierten, natürlich abzüglich einer Gebühr für den Anbieter, ausgeschüttet.

Draft Kings bringen die Daily Fantasy Sports nach Deutschland

Warum ist Draft Kings in Amerika dermaßen beliebt? Weil die klassischen amerikanischen Sportarten im Portfolio vorhanden sind. Dabei handelt es sich um Basketball, Eishockey und um Baseball. Wenngleich diese Märkte für die Bundesrepublik ebenfalls geöffnet bleiben sollen, steht in Europa eine andere Sportart im Blickpunkt: Fußball.

Dies ist natürlich im Fantasy Sports Anbieter Draft King bekannt. Das Angebot soll entsprechend an die Bedürfnisse des Marktes ausgerichtet werden. Das Unternehmen sieht im deutschen Publikum eine große Chance sich in Europa zu positionieren und viele Kunden zu gewinnen. Aber wie sieht es rechtlich und organisatorisch aus? Wann geht es los?

Draft Kings hat sich unlängst die „Controlled Skill Games License“ von der Malta Gaming Authority (mga) gesichert. Damit darf das Produkt Fantasy Football ganz legal in Europa angeboten werden. Bereits zum Jahresstart war Draft Kings mit der Erweiterung in die Bundesrepublik beschäftigt. Seit vergangenem Donnerstag ist eine Beta für den deutschen Markt verfügbar.

Etwas näher soll noch auf das Angebot eingegangen werden, welches durchaus breit gefächert ist. Neben Fußball, der NHL, NBA, Major League Baseball, sind nämlich auch die Sportarten NASCAR und Golf mit an Bord. Mixed Martial Arts (Kampfsport) und eSports erfreuen sich ebenfalls einer steigenden Beliebtheit und stehen zur Verfügung. Beim Fußball sollen sieben Ligen zur Verfügung stehen.

Draft Kings äußert sich zu seinem Europa-Plänen

Das Unternehmen aus Bosten/USA hat ehrgeizige Pläne. „Deutschland ist für seine leidenschaftlichen Sport-Fans bekannt und wir freuen uns diese bei den Daily Fantasy Sports willkommen zu heißen“, sagt Jeffrey Haas als „Chief International Officer“ von Draft Kings. Weiterhin wird ausgeführt, dass „Draft Kings jedem die Chance gibt zu beweisen, der beste Teammanager der Welt zu sein, vom Biergarten oder der Couch aus. Es ist derselbe Spaß, den Fantasy Sports bietet, nur dass ein Wettbewerb nicht über die gesamte Saison läuft.“

Tatsächlich sind Buy-Ins nur für einen Tag oder ein Event möglich. Freilich können die Glücksspiele auch über mehrere Tage, ein Wochenende oder über Wochen fortdauern. Ähnlich wie beim Einkaufspreis gibt es bezüglich der Zeitspanne unterschiedliche Möglichkeiten. Von der Bedienung müssen sich insbesondere Spieler von Comunio, Kicker oder dem Bundesliga Fantasy Manager kaum umstellen.

„Deutsche haben eine Vorliebe für amerikanischen Sport, insbesondere für die NFL und NBA“, sagt Haas und spielt sicherlich auch auf die TV-Übertragung des Super Bowls an. Allerdings soll der Fokus der Deutschen eher auf dem Basketball liegen, wo Größen wie Nowitzki tätig sind.

In Großbritannien ist der Start von Draft Kings bereits erfolgreich verlaufen. Als nächstes steht Deutschland auf dem Plan. Allerdings wird an dieser Stelle nicht halt gemacht. Die Lizenz aus Malta gilt für ganz Europa. Laut eigenen Aussagen können 100 Millionen neue potentielle Spieler erreicht werden.

Der frühzeitige Europastart könnte für Draft Kings zum entscheidenden Vorteil werden. Denn in Amerika wetteifert das Unternehmen insbesondere mit Fan Duell um die Kundschaft. Gerüchte besagen, dass Draft Kings und Fan Duell sogar einen Zusammenschluss planen.

Mit Draft Kings noch näher am Spiel

Fantasy Football ist in Amerika ein beliebtes Hobby (Bildquelle)

Abschließend soll die Prozedur des Spiels nochmals im Detail erklärt werden. Nachdem der Spieler sich für einen festgelegten Preis in einer Liga eingekauft hat, müssen Spieler beschafft werden. Hier hat der Kunde Möglichkeiten sein Team individuelle festzulegen. Anhand der Aufstellung und natürlich der Leistungen der Spieler werden anschließend Punkte vergeben. Als Bewertungskriterium stehen die realen Begegnungen in der jeweiligen Sportart bereit.

Somit handelt es sich um ein Duell diverser Fan-Manager untereinander. Das Wissen bezüglich Teams und Spieler in den Fokus gerückt werden, kommt echten Branchenkennern zugute. Wenngleich das Konzept in Deutschland bislang wenig bekannt ist, hat es Amerika in den vergangenen Jahren im Sturm erobert. In Addition ergibt sich, allein bei Fan Duell und Draft Kings, ein Spielerpool in der Größenordnung um die 5 Millionen Kunden.

Draft Kings blickt in Amerika inzwischen auf eine fünfjährige Erfahrung zurück. Mit dem Gründungsdatum in 2012 ist Matt Kalish, Jason Robins und Paul Liberman der große Wurf gelungen. Die USA sind nach wie vor fasziniert, rechtliche Bedenken haben sich nicht durchgesetzt und jetzt soll auch Europa mit den Daily Fantasy Sports begeistert werden.

Draft Kings bringt Fantasy Sports nach Deutschland 300 250 2017-03-28 10:00:48 Online-Casino.de

Weitere Casino News