Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Fut Galaxy: Sportwetten und Jackpot-Games mit Fifa Coins

Martin Hill, 13. Februar 2017, Sport & Spiel

Ist virtuelles Geld für illegale Sportwetten einzusetzen? (Bildquelle)

Craig Douglas ist Mitbetreiber der Webseite Fut Galaxy. Auf dieser Homepage ist es möglich Sportwetten abzuschließen. Der Einsatz wird über eine Fifa-Währung, die sogenannten Fifa-Coins, hinterlegt. Diese virtuellen Münzen können über Erfolge beim Fußballspiel am Controller oder an der Tastatur erzielt werden. Allerdings ist es auch möglich, sich diese Coins gegen Bargeld zu erwerben.

Neben Douglas saß der Mitbetreiber Dylan Rigby ebenfalls auf der Anklagebank. Was wird den beiden Homepagebetreibern vorgeworfen? Einerseits wird über die Fifa Ultimate Team Währung eine nicht lizenzierte Glücksspielseite betreiben. Weiterhin hat sich das Duo an ein minderjähriges Publikum gewandet und fälschlicher Weise vorgetäuscht, das Spielen unter 18 erlaubt sei.

YouTuber Nepenthez bewirbt Fut Galaxy

Nepenthez ist auf YouTube in der Gaming-Branche eine Größe. Mit seinen Videos über Fifa ist er sehr bekannt geworden. Mit knapp 1,45 Millionen Abonnenten auf YouTube ist seine Reichweite enorm. Dass es sich hierbei eigentlich um den Angeklagten Craig Douglas handelt, ist in Bezug auf den Fall eine wichtige Information. Die Anklage hat dem YouTuber übrigens weitere 150.000 Abos eingebracht. Auf Twitter werden seine Kurzmitteilungen zudem von 680.000 Personen gefolgt.

Douglas ist also ein YouTube-Star mit beachtlicher Reichweite. Unter seinen Abonnenten befinden sich viele Jugendliche und sogar Kinder. Auf seinem Kanal berichtete er über die eigene Homepage Fut Galaxy, tat dabei aber so, als wäre er ein zufälliger Besucher. Wie zufällig waren also die Gewinne, welche dem häufig minderjährigen Publikum vorgegaukelt wurden?

Auch derzeit ist die Homepage FUT Galaxy erreichen. Folgende Einträge sind beispielsweise zu lesen:

“Sports Bets – Bet on all bing sporting events!”

“FUT Jackpot – Check out our brand new game called Fut Jackpot!”

“FUTGALAXY Packs – Open our new FUT 17 Packs”

Neben Sportwetten war es dort also möglich Lotto zu spielen oder Pakete für das Spiel Fifa, mit Spielern zu erspielen. Ein 50K Pack mit 12 Karten kostet aktuell 50.000 Credits. Im Jackpot sind 5.000 Coins. Und Sportwetten werden tatsächlich aus der ganzen Welt angeboten: Deutschland, England, Italien, Frankreich, Spanien, Holland, Brasilien, Kolumbien, Polen, Türkei, Dänemark, Griechenland, Schweiz, Rumänien, Chile, Ecuador, Tschechien und sogar Aserbaidschan sind, ebenso wie die Champions und Europa League vorzufinden. Neben diesem Angebot im Fußball stehen aus dem US-Sport NBA und NHL, sowie im Eishockey die russischen Ligen zur Verfügung. Boxen und Handball runden das nicht lizenzierte Portfolio ab.

Wer auf das Bundesliga-Spiel von Hertha BSC Berlin gegen Bayern München auf das Auswärtsteam tippt, bekommt für eine Millionen eingesetzte Coins 1,25 Millionen ausgezahlt – natürlich nur sollte der Tipp korrekt sein.

Da diese Fifa Coins auf einer Art Schwarzmarkt gegen echtes Geld getauscht werden können, sind Kinder und Jugendliche aktuell in der Lage auf FUT Galaxy zu spielen. Douglas soll sogar Minderjährige explizit zum Spielen aufgefordert haben, indem er mitteilte, dass man zur Teilnahme keine 18 Jahre alt sein müsse.

Fut Galaxy Betreiber zu hohen Strafen verurteilt

Die gesamte Strafzahlung beziffert sich auf 295.000 Euro. Douglas hat hiervon 105.000 Euro zu entrichten. Sein Partner Dylan Rigby muss mit 190.000 Euro noch tiefer in die Tasche greifen.

Douglas musste sich dafür verantworten, Glücksspiel ohne eine Genehmigung angeboten, sowie Werbung für unerlaubtes Glücksspiel gemacht zu haben. Rigby wurde wegen der Bereitstellung der Homepage für das illegale Angebot und ebenfalls für Werbung angeklagt. Beide haben ihre Schuld vor Gericht eingestanden.

Obwohl eine Haftstrafe möglich gewesen wäre, blieb es bei einer Geldstrafe. Dennoch macht der Fall aktuell als „schwerwiegendste Anklage“ die Runde, welche bislang von der Glücksspielkommission Großbritanniens verfolgt wurde.

Ein 14-jähriger Junge ist auf die Masche des YouTuber Nepenthez hereingefallen. Innerhalb von einem Tag hatte er 586 Pfund (686 Euro) verspielt.

Nach Vollstreckung des Urteils meldete sich Douglas über Twitter zu Wort. Es handelte sich um eine Entschuldigung bei seiner Familie und Freunden, die mit ihm durch den Prozess gegangen sind. Zudem drückte er seine Dankbarkeit denen gegenüber aus, die zu ihm gestanden haben.

Erster Computerspiel-Wettskandal: Folgen Weitere?

Unter 18 Jahre ist Glücksspiel illegal (Bildquelle)

Ähnliche Fälle sind im Jahr 2016 bekannt geworden. Im Blickpunkt stand das Spiel Counter-Strike: GO. Auch hier wurden Homepages über YouTube beworben. Das Spielen um Gegenstände aus dem Computerspiel ist ebenso Bestandteil der Kritik. Untersuchungen der Glücksspielkommission des US-Bundesstaates Washington sind noch in Gange und betreffen in diesem Fall auch das Unternehmen Valve, welches das Game veröffentlicht hat. Klagen gibt es gegen drei YouTuber. Eine Sammelklage wurde bereits abgewiesen. Immerhin hat Valve gehandelt und den Betrieb entsprechender Lotto-Homepages untersagt. Dementsprechend mussten einige Portale schließen.

In anderen Computerspielen wird ebenfalls mit Belohnungen geworben, die aber auch käuflich zu erwerben oder zu tauschen sind. China setzt sich für mehr Transparenz bei Online-Spielen ein. Ein neues Gesetz wird derzeit entworfen. Zukünftig sollen die Chancen einen bestimmten Gegenstand in käuflichen Boxen zu erhalten öffentlich gemacht werden.

Fut Galaxy: Sportwetten und Jackpot-Games mit Fifa Coins 300 250 2017-02-13 16:47:24 Online-Casino.de

Weitere Casino News