Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Lotto: Die besten Zeiten sind vorbei

Martin Hill, 3. April 2016, Unterhaltung

Lotto ist staatlich und damit ein Glücksspiel, an welchem das Land mitverdient. Für die Bundesbürger wurden in den vergangenen Jahren andere Spiele aber interessanter. Es kamen europäische Alternativen hinzu. Die jüngere Generation füllt zudem immer seltener einen Lottoschein aus. Hier haben insbesondere Sportwetten an Bedeutung gewonnen.

Das klassische Lotto 6 aus 49 hat innerhalb der letzten sechs Jahre knapp 18 Prozent seiner Spieler verloren. Glücksspiel ist nach wie vor beliebt. Die Spieler wählen jedoch lieber eine Variante, bei der der Staat nicht oder weniger mitverdient. Casino Spiele oder Sportwetten stehen weit oben auf der Liste und zumeist noch vor dem Lotto.

Darum hat das Lotto 6 aus 49 an Interesse verloren

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat 11.500 Personen im Alter zwischen 16 und 70 Jahren nach ihrem Spielverhalten im Bereich Lotto befragt. Nur 22,7 Prozent haben angekreuzt, sie hätten im vergangenen Jahr einen Schein ausgefüllt. 2009 lag dieser Wert noch bei 40 Prozent. Ein beunruhigender Zustand für die Länder.

Denn die Länder sind für die Vergabe der Lizenzen im Bereich Glücksspiel verantwortlich. Dort wird die Kontrolle geregelt. Der Markt hat jedoch eine Wende hingelegt. Der klassische Lottoschein hat an Spannung und damit an Attraktivität verloren. Dadurch gehen Steuereinnahmen verloren.

Warum wird weniger Lotto gespielt?

  • Europäische Alternativen: Der Markt wird mehr geteilt. Neben dem herkömmlichen Lotto finden Auslosungen im Eurojackpot und bei den Euromillions statt. Diese Glücksspiele können auch von der Bundesrepublik aus wahrgenommen werden. Oftmals stehen hier größere Hauptgewinne im Fokus.
  • Spielerbeteiligung: Beim Lotto wird ein Schein ausgefüllt und anschließend muss auf die Ziehung (welche nicht einmal mehr im Fernsehen übertragen wird) gewartet werden. Casino Spiele und Sportwetten beteiligen den Spieler direkter. Er kann selbst aktiv werden oder zumindest das Spielgeschehen verfolgen.
  • Wahrscheinlichkeit: Ein Gewinn, sogar ein Kleiner, ist beim Lotto wenig wahrscheinlich. Beim Casino klingelt die Kasse öfters, wenngleich nicht unbedingt mit hohen Summen. Bei den Wetten auf ein Sportereignis glaubt der Spieler sich selber seine Chance ausrechnen oder mit Analysen seine Wahrscheinlichkeit auf einen Gewinn erhöhen zu können. Tatsächlich gibt es wenige Sportwetter, die mit ihrem Hobby ordentlich Geld verdienen können.

Und da Lotto die höchsten Steuereinnahmen generiert, sind die Länder in „Alarmstellung“. Wie es mit dem Glücksspielstaatsvertrag weitergeht, ist noch nicht vollends geklärt. Das Online-Glücksspiel wird wohl gestattet werden, um ein Stück vom Kuchen abzubekommen. Auch für die überaus beliebten Sportwetten wird eine Lösung gefunden werden müssen, welche zum Vorteil aller ist.

Lotto: Die besten Zeiten sind vorbei 900 506 2016-09-30 07:07:35 Online-Casino.de

Weitere Casino News