Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Meister Leicester: Was war wahrscheinlicher?

Sportwetten sind ein weites Feld. Und die Briten sind in dieser Tätigkeit ganz vorne mit dabei und nehmen hierbei auch ungewöhnliche Wetten in ihr Portfolio auf. Einige dieser Kuriositäten können jetzt in einem ganz besonderen Zusammenhang gesetzt werden.

Denn England hat einen Überraschungsmeister zu bieten. Nicht Manchester, Chelsea, Arsenal oder Liverpool haben sich die Meisterschaft sichern können. Das kleine Leicester City, letzte Saison noch beinahe abgestiegen, hat zwei Spieltage vor Schluss die englische Premier League gewinnen können.

Ein englisches Fußballmärchen: Leicester ist Meister!

Leicester City, auch als die Foxes (Füchse) bekannt, ist die Tabellenführung nicht mehr zu nehmen.  Mit einem Unentschieden bei Manchester United wurde am 36. Spieltag der Grundstein gelegt. Einen Tag später spielte der einzig verbleibende Verfolger Tottenham, trotz 2:0 Führung, nur 2:2. Die Meisterschaft war entschieden.

Mit Christian Fuchs und Shinji Okazaki spielen auch zwei aus Deutschland bekannte Akteure bei den Füchsen. Der ehemalige Nationalspieler Robert Huth ist ebenfalls an Bord. Sie alle dürfen sich jetzt englischer Meister nennen. Eine Erfolgsgeschichte für den Verein und für einige wagemutige Sportwetter.

Was wahrscheinlicher war als die Meisterschaft von Leicester

Die Wahrscheinlichkeit das Leicester City in England den Titel holt, wurde von den Buchmachern mit einer Wahrscheinlichkeit von 5000:1 ausgezeichnet. Wer also 100 Euro auf die Meisterschaft der Foxes gesetzt hatte, konnte sich über eine Auszahlung in Höhe von einer halben Millionen Euro freuen. BBC vermeldet, dass bei William Hill diese Wette (mit unbekanntem Einsatz) zwölf Personen getätigt haben.

Ebenso wahrscheinlich wie der Titel für Leicester, also ebenfalls mit einer Quote von 5.000:1 ausgezeichnet, war der WM Titel für San Marino im Jahr 2018, die Sichtung des Monsters von Loch Ness oder dass Weihnachten in England der wärmste Tag des Jahres wird. Auch die Entdeckung des Yetis wurde in dieser Größenordnung verbucht.

Noch wahrscheinlicher als der Titel für Leicester waren ein Engagement vom ehemaligen Fifa-Boss Blatter als James Bond (1.000:1), die Fußball-Karriere von Papst Franziskus bei den Glasgow Rangers (4.000:1) oder die Chance, dass die Queen einen Chart-Hit schafft (1.000:1).

Mit 2.000:1 war die Chance ausgezeichnet, dass Kim Kardashian im Jahr 2020 zur Präsidentin der USA gewählt wird. Lebt der King noch? Die Wahrscheinlichkeit laut Wettanbieter lag bei 2.000:1. Dass Kate und William Drillinge bekommen wurde mit 1.000:1 ausgezeichnet.

Die meisten dieser Wetten konnten bei Paddy Power oder William Hill in England abgeschlossen werden. Die Meisterschaft von Leicester City war ein Kunststück, mit welchem die Buchmacher nicht gerechnet haben.

Meister Leicester: Was war wahrscheinlicher? 349 250 2016-12-31 09:55:02 Online-Casino.de

Weitere Casino News