Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Realistischen Starttermin für Fußball und Sportwetten finden

Martin Hill, 15. April 2020, Sport & Spiel

Schwierige Entscheidungen zum Fußball (Bildquelle)

Die aktuelle Gesundheitskrise macht sportliche Wettkämpfe egal welcher Art schwierig. Fußball wird aktuell nur noch in Weißrussland und Nicaragua gespielt. Doch die Entscheidungsträger arbeiten Tag und Nacht daran, der Bevölkerung von Deutschland Profifußball zugänglich zu machen. Allerdings gilt es hier Abwägungen vorzunehmen. Denn die Gesundheit der Spieler und insbesondere des Volkes steht in der aktuellen Lage an vorderster Stelle. Vor diesem Hintergrund berät die Politik heute, am 15. April 2020, einerseits über eine Kontaktsperre, andererseits in diesem Sinne eventuell gleich über eine Fortsetzung der Fußball Bundesliga.

Laut Informationen der Bild soll die Kontaktsperre bis zum 3. Mai aufrechterhalten bleiben. So langsam soll dann wieder Normalität einkehren. Die Beratung am heutigen Mittwoch betrifft in diesem Sinne auch die Fragen, ob und wann Schulen und Geschäfte wieder zur Normalität zurückkehren können. Doch wie sieht es beim Fußball aus? Diese Frage stellen sich ebenso die Buchmacher, dessen Geschäft mehr oder weniger zum Erliegen gekommen ist.

Startet die Bundesliga am 2. oder 9. Mai mit Geisterspielen wieder?

Dieses Szenario ist, eine Lockerung der Kontaktsperre, nicht von der Hand zu weisen. Um vor Zuschauern zu spielen, müsste die Beschränkung bezüglich des Versammlungsverbots aufgehoben werden. Damit ist in absehbarer Zeit nicht zu rechnen. Doch will die Politik die Wirtschaft wieder in Schwung bringen, müssen einige Zügel gelockert werden. Und was für Unternehmen gilt, sollte ebenso für den Profifußball Anwendung finden. Denn hier geht es um ganze Branchen. Es ist nicht nur der Fußball. Es sind ebenso die Ausrüster, die Wettanbieter und natürlich die Medien, welche unter der Einstellung des Spielbetriebs leiden. Für die Regierung gilt es so langsam einen Plan vorzustellen, wie und wann wieder ein Stück weit Normalität zurückkehrt. Und für viele Sportfans gehört der Fußball halt dazu.

Doch gibt es ebenfalls viel Kritik an einer Fortführung der Bundesligen. Dazu zählt, dass die Tests bezüglich einer möglichen Infektion nicht in ausreichender Menge vorhanden sind. Es lässt sich schwer erklären, dass diese den Fußballern regelmäßig zugänglich gemacht, dem Volk jedoch verwehrt werden. Ebendrein ist fraglich, ob alle Fußballfans vernünftig sind und sich die Spiele möglichst isoliert daheim anschauen. Außerdem stellt sich in diesem Zuge ebenso die Frage, was mit anderen Sportveranstaltungen ist. Wird nur für den Fußball eine Extra-Wurst gebraten? Und was wenn sich wirklich ein Fußballspieler infiziert? Müssten dann alle anderen Sportler in Quarantäne? Damit würde sich die Saison weiter verzögern oder könnte im schlimmsten Fall trotzdem nicht zu Ende gespielt werden.

Pro- und Contra-Argumente gibt es zur Genüge. Die DFL und die Vereine der ersten beiden Ligen treiben die Planungen für eine potentielle Wiederaufnahme des Spielbetriebs voran. Dazu zählt ein Konzept, wie die Gesundheit von Fans und Sportlern trotz Krise sicherzustellen ist. Die nächste Mitgliederversammlung der DFL wurde, zur weiteren intensiven Vorbereitung, bereits vom kommenden Freitag, auf Donnerstag, den 23. April 2020 verschoben.

Darum pocht die DFL auf die Fortsetzung des Fußballs

Hält der Stillstand bei den Wetten an? (Bildquelle)

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) vertritt die Vereine des deutschen Profifußballs. Und diverse Clubs stehen vor einer möglichen Insolvenz. Dies betrifft wenige Erstligisten und diverse Zweitligisten. Allein bei den TV-Geldern geht es um über 750 Millionen Euro. Hier zeigt sich freilich auch eine Misswirtschaft der Bundesligisten, welche ihr Budget dermaßen eng stricken, dass sie kaum ein paar Monate überbrücken können. Es ist jedoch nicht gerade unwahrscheinlich, dass manch ein Club nach überstandener Krise umdenkt und sich künftig ein finanzielles Polster zurückhält. Doch sind es nicht nur die Profifußballer und Fans vor den TV-Bildschirmen, die sich eine Fortsetzung des Spielbetriebs wünschen. Ganze Wirtschaftszweige hängen daran. Beispielsweise sollen die Kameramänner und Sport-Journalisten genannt sein.

Tatsächlich geht die Empfehlung der Wissenschaftsakademie Leopoldina dahin, dass „sportliche Veranstaltungen nach und nach wieder ermöglicht werden“. Allerdings wird ebenso ausgeführt, dass diese Entscheidung unter Berücksichtigung der „Kontaktintensität der Beteiligten“ und „in Abhängigkeit der möglichen räumlichen Distanz“ zu treffen ist. Hier ist es natürlich ein Stück weit Auslegungssache. Ist der Kontakt unter den Spielern gemeint, dann dürfte kein Kontaktsport erlaubt werden. Sind die Kontakte der Fans gemeint, so lassen sich diese über Geisterspiele und Kontrollen sicherlich unterbinden. Und dann wäre eine Wiederaufnahme am 9. Mai denkbar.

DFL-Präsident Seifert zur Fortführung des Fußballs: „Es darf nicht der Eindruck entstehen, der Fußball ignoriere in seiner Selbstbezogenheit die Realität.“

Italiens Serie A soll Ende Mai den Spielbetrieb wieder aufnehmen

Italien hat die Gesundheitskrise bislang wesentlich härter getroffen als Deutschland. Dennoch wird im Stiefel-Land ebenso über einen Neustart der Liga gesprochen. Doch wie in der Bundesrepublik, in England, Spanien oder Frankreich, gibt es noch keinen konkreten Termin. Der italienische Fußballverband möchte die Meisterschaft 19/20 zu Ende spielen. Verbandschef Gravina möchte im Mai sämtliche Fußballer testen, damit vorerst der Trainingsbetrieb wieder starten kann. Im Gegensatz zu Deutschland hat der Lock-Down in Italien, welcher noch bis zum 3. Mai 2020 anhält, keinen Trainingsbetrieb möglich gemacht.

Dennoch zeigt sich Verbandschef Gravina selbstsicher: „Die Ligen werden wieder starten, wenn wir einen Schutz für die Gesundheit der Athleten und Mitarbeiter der Vereine gewähren können.“ Ähnlich wie in Deutschland, hängt der Finanzsegen bei italienischen und spanischen Clubs – wo die Finanzen noch prekärer sind – ohne Beendigung der Liga schief.

Realistischen Starttermin für Fußball und Sportwetten finden 1200 1000 2020-04-15 11:03:56 Online-Casino.de

Weitere Casino News