Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Riesen-Ansturm auf Casino-Lizenzen in den Niederlanden

Strenge Lizenzvorgaben für Online Casinos (Bildquelle)

Im Februar 2019 haben die Niederlande das eigene Online-Glücksspielgesetz überarbeitet. Ab dem 1. Juli 2020 soll der Online-Markt geöffnet werden, private Unternehmen dürfen dann ganz offiziell mit einer Lizenz des Landes ihre Spiele anbieten. Obwohl die Marktöffnung damit frühestens in einem Jahr über die Bühne gehen kann, ist der Ansturm auf die Lizenzen bereits jetzt riesig. Viel Arbeit also, die der Kansspielautoriteit (KSA) in den kommenden Monaten bevorsteht.

Lizenzen für das Online Glücksspiel: Schon fast 80 Bewerbungen eingegangen

Auf dem niederländischen Glücksspielmarkt ist es in den letzten Monaten durchaus turbulent zugegangen. Erst im Februar wurde ein neues Glücksspielgesetz verabschiedet, welches den Online-Markt künftig auch für Anbieter aus dem Ausland öffnen soll. Diese dürfen sich für eine niederländische Lizenz bewerben, müssen hierfür allerdings eine ganze Reihe von Bedingungen erfüllen. Dennoch ist der „Hunger“ der Branche auf den Markt im deutschen Nachbarland offenbar gewaltig. Erst am 5. Juni hat die niederländische Glücksspielaufsicht Kanssspelautoriteit (KSA) ein entsprechendes Formular veröffentlicht, mit welchem sich interessierte Unternehmen für eine Bewerbung voranmelden können – zwei Wochen später haben sich bereits rund 80 Unternehmen eintragen lassen. Die Frist für diese Eintragung läuft allerdings auch nur noch zwei Tage, bis zum 21. Juni.

Genaue Details darüber, welche Unternehmen sich für die Lizenz haben eintragen lassen, gibt die Behörde bislang noch nicht bekannt. Ohnehin dient die Liste vornehmlich dazu, der KSA einen Überblick darüber zu verschaffen, wie groß der Ansturm auf den Markt letztendlich ausfallen wird. Die Tendenz zeigt hier in eine ziemlich klare Richtung. Das hat offenbar auch die Glücksspielbehörde festgestellt. Erst Anfang des Monats wurde verkündet, dass man den eigentlich gesteckten Fahrplan wohl nicht ganz einhalten werde. In Kraft treten soll das neue Gesetz noch immer ab Juli 2020, die Lizenzen werden aber wohl erst ab dem 1. Januar 2021 vergeben. Der Grund hierfür: Es passt noch nicht ganz bei den Rahmenbedingungen und Lizenzanforderungen.

Niederlande: Schwierige Lage für staatlichen Anbieter Holland Casino?

Während sich zahlreiche Spieler und ausländische Casino-Unternehmen erwartungsvoll die Hände reiben, sieht die Situation beim staatlichen Anbieter vom Holland Casino ein wenig komplizierter aus. Dieser genoss jahrelang eine Monopolstellung, muss nun aber enorm starke Konkurrenz aus dem Ausland fürchten. Der heimische Anbieter hat es in den letzten Jahren verpasst, entscheidende Schritte rund um sein Online-Angebot einzuleiten und startet nun im Prinzip auf dem gleichen Stand wie die Konkurrenz – wenn nicht sogar ein wenig schlechter. Es ist immerhin davon auszugehen, dass sich zahlreiche Casino-Größen für den Markt bewerben werden, die bereits auf anderen Märkten Erfahrungen sammeln konnten.

Staatlicher Monopolist: Bis zur Änderung des Glücksspielgesetzes im Februar war es in den Niederlanden ausschließlich dem Holland Casino gestattet, seine Glücksspiele anzubieten – stationär und digital.

Dementsprechend wundert es nicht, dass das Holland Casino emsig mit der Planung für einen eigenen Einstieg beschäftigt ist und hier im Idealfall zu den ersten Anbietern auf dem Markt gehören möchte. Bereits im April dieses Jahres erklärte Holland-Casino Boss Erwin Van Lambaart, dass man künftig zum „besten Glücksspielunternehmen Europas“ heranwachsen wolle. Auch schon damals wurde zudem bestätigt, dass am eigenen Digital-Angebot mit Roulette, Black Jack und Co. gearbeitet wird.

Holland Casino möchte Vorteile effektiv nutzen

Wer erhält eine Lizenz? (Bildquelle)

Obwohl sich die Lage für das Holland Casino in den kommenden Monaten also durchaus verschärfen dürfte, kann sich der Anbieter bislang noch auf die Rückendeckung aus der Bevölkerung verlassen. Die Anzahl der Spieler hat sich von 2017 auf 2018 demnach leicht ins Negative verändert, die verbliebenen Spieler hätten dafür aber fast fünf Prozent mehr Einsätze gebracht. Wie der Konzern mitteilte, konnten in einer Umfrage zudem 84 Prozent der Befragten Niederländer das Holland Casino als Glücksspielanbieter nennen. Und genau diese Vorteile möchte man künftig offenbar nutzen. Nicht nur im digitalen Bereich, sondern auch im stationären Glücksspiel. So wurden rund 22,5 Millionen Euro in die Renovierung einiger Spielbanken investiert, gleichzeitig fast 18 Millionen Euro in neue Spielautomaten.

Angesichts dieser Entwicklungen scheint es mittlerweile auch kein Thema mehr zu sein, dass der staatliche Anbieter noch vor gar nicht allzu langer Zeit verkauft werden sollte. Ein Käufer konnte allerdings nicht gefunden werden. Auch deshalb, weil das Casino den Online-Start und einen Verkauf nicht gleichzeitig abwickeln wollte. Ob dieser jetzt überhaupt noch einmal thematisiert wird, dürfte vor allem von den Entwicklungen auf dem Markt abhängen.

Politik erhofft sich horrende Steuereinnahmen

Wie sich der Markt entwickelt, ist nicht nur für die Unternehmen der Branche interessant, sondern auch für die Politik. Diese erhofft sich durch die Neu-Öffnung des Online-Marktes horrende Einnahmen, die durch Glücksspielsteuern und ähnliche Abgaben erzielt werden sollen. Allerdings hat die KSA bereits angekündigt, die Lizenzen nur an Unternehmen vergeben zu wollen, die im Vorfeld streng überprüft wurden. So soll sich der Sitz des Unternehmens zum Beispiel in der EU oder dem Europäischen Wirtschaftsraum befinden. Gleichzeitig müssen verschiedene Schutzvorkehrungen für die Spieler und deren Daten eingeräumt, und die Kooperation mit der KSA in jeglicher Hinsicht bestätigt werden.

Trendbewegung Marktöffnung: Die Niederlande sind nicht das einzige Land, welches seinen Glücksspielmarkt in der Zukunft öffnet oder gerade geöffnet hat. Auch in Schweden können ausländische Anbieter seit dem 1. Januar 2019 ihre Spiele online anbieten.

Riesen-Ansturm auf Casino-Lizenzen in den Niederlanden 1200 1000 2019-06-19 17:42:05 Online-Casino.de

Weitere Casino News