Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Schießerei in Las Vegas: 20 Tote und 100 Verletzte beim Mandalay Bay Casino

Martin Hill, 2. Oktober 2017, Recht & Gesetze

Anschlag in Las Vegas

Schreckliche Szenen ereigneten sich am frühen Morgen am Montag deutscher Ortszeit beim Mandalay Bay Casino in Las Vegas. Ein Schütze feuerte mindestens eine Salve in die Menschenmenge während eines Country-Konzerts. Zeugen berichten von hunderten Schüssen. Mindestens 100 Menschen wurden verletzt. 20 Tote sind bestätigt. Weitere Personen sollen sich im kritischen Zustand befinden. Inzwischen ist der Verdächtige „außer Gefecht gesetzt“, wie die Polizei über Twitter mitteilte.

30.000 Menschen befanden sich auf dem Konzertgelände als der Schütze in Las Vegas mit seiner schrecklichen Tat begann. Neben der Polizei kamen auch die SWAT-Teams (Spezialeinheiten) zum Einsatz. Hubschrauber kreisten über dem Gelände und die Anwohner wurden aufgefordert ihre Räume nicht zu verlassen.

Augenzeugen berichten über die Schreckenstag in Las Vegas

Eine Reise nach Las Vegas wird unternommen, um zu spielen. Auch der Besuch von Attraktionen, Shows und Konzerten steht für viele Menschen im Fokus. Während eines Country-Konzerts, dem Route 91 Harvest Musikfestival, kam es zu Schüssen. Der letzte Song wurde gerade von Country-Superstar Jason Aldean gespielt. Ein junger Mann erzählte gegenüber dem Fernsehsender CNN, dass viele Menschen mit Blut überströmt am Boden gelegen haben. Bestätigt ist inzwischen der Tot von 20 Menschen. Aktuell ist anzunehmen, dass die Anzahl weiter steigt.

Nachfolgend berichten wir aus Sicht der Augenzeugen.

Cari Dopeland Pearson teilte der Nachrichtenagentur dpa folgendes mit: „Wir krochen über Tote.“ Weiterhin berichtete die Frau von vielen Schüssen, vermutlich aus einem Automatik-Gewehr abgefeuert.

Weitere Zeugen sprachen gegenüber CNN von ihrer Vermutung eines Feuerwerks. „Dann realisierten wir, dass es sich um Schüsse aus einem Maschinengewehr handeln müsste.“

Ein APA-Journalist teilte mit: „In der ganzen Innenstadt war Sirenengeheul zu hören, SWAT-Einsatzkommandos waren ebenso unterwegs.“

Eine Touristin aus der Schweiz erklärte: „Wir hörten Schüsse von Maschinengewehren, als wir in unserem Hotelzimmer waren – das dauerte sicher 20 Minuten lang. Die Polizei wies uns an im Zimmer zu bleiben, die Schuhe auszuziehen und die Türen abzuschließen.“

Bisherige Opferzahlen: 20 Tote und über 100 Verletzte

Zwei Tote sind bestätigt. Mehrere Opfer befinden sich im kritischen Zustand. Insgesamt ist von über 100 Verletzten die Rede. Die Polizei instruierte die Menschen in der Umgebung die Casinomeile vorerst nicht aufzusuchen. Hierbei wurde auf einen Großeinsatz verwiesen. Inzwischen ist die Gefahr gebannt. Auf Twitter wurde von der Polizei mitgeteilt, dass der Schütze „außer Gefecht gesetzt“ wurde. Weiterhin wurde mitgeteilt, dass es sich vermutlich um die Tat eines Einzeltäters handelt. Eingangs wurde gemutmaßt, dass es mehrere Täter geben könnte. Es war von zwei Angreifern die Rede, welche auf Sicherheitskräfte schossen. Ob der Täter überlebt hat ist nicht bekannt, ebenso wenig wie seine Identität. Allerdings sucht die Polizei wohl nach einer Frau, die ihn begleitete.

Panik während der Schießerei in Las Vegas – Bildquelle: AFP

 

Während des Einsatzes wurde eine Region von ungefähr drei Kilometern um das Mandalay Bay Casino abgesperrt. Da eingangs nicht bekannt war, ob es sich um eine Terrorattacke handelt oder ob noch weitere Täter aktiv sind, wurden diverse Flüge umgeleitet. Der Flughafen sollte gemieden werden. Wer einen Flug gebucht hat, sollte Rücksprache mit dem Flugunternehmen halten, ob das Flugzeug überhaupt startet.

Las Vegas in Terror-Alarm: Folgen weitere Anschläge?

Die Homepage heavy.com stellt die Frage, ob es sich um einen Anschlag mit terroristischem Hintergrund handelt. Gerade vor dem Hintergrund, dass ISIS im Mai Propagandavideos mit Fokus auf den Las Vegas Strip veröffentlichte, lassen diese Frage logisch erscheinen. Es gibt zudem eine Parallele zu Bataclan in Paris. Dort fielen die Schüsse ebenfalls während eines Konzertes. Es waren drei Schützen. 90 Menschen starben und viele wurden verletzt.

Warum stellt sich die Terror-Frage weiterhin? Einen Tag zuvor fand in Marseille eine Messerattacke statt. Zwei Frauen kamen bei diesem Angriff ums Leben. Der IS bekannte sich öffentlich zu dieser Tat. Am gleichen Tag steuerte ein LKW in Kanada in eine Menschenmenge und verletzte fünf Personen. Gleichwohl wurde auf einen Polizisten eingestochen. Nachdem der Mann festgesetzt und sein Auto durchsucht wurde, fanden die Beamten eine IS-Fahne. Erneut wurde von einem Terroranschlag gesprochen.

Würde die Attacke in Las Vegas ebenfalls der IS zugeschrieben, kann von einer Serie von Anschlägen gesprochen werden.

Wir, das Team von Online-Casino.de, trauern zutiefst um die Opfer und wünschen den betroffenen Familien Beistand in ihrer schweren Lage.

Schießerei in Las Vegas: 20 Tote und 100 Verletzte beim Mandalay Bay Casino 900 601 2017-10-02 11:20:39 Online-Casino.de

Weitere Casino News