Senet Group: When the Fun Stops Stop

Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Senet Group: When the Fun Stops Stop

Martin Hill, 29. Februar 2016, Sport & Spiel

Mit dem Slogan “When the Fun Stops Stop” setzt sich die Senet Group für ein verantwortungsbewusstes Spielen ein. Übersetzt bedeutet dies, wenn die Freude am Spielen verloren geht, sollte damit aufgehört werden. Es ist nicht der erste kreative Ansatz, um über die Gefahren des Glücksspiels aufzuklären.

Die Senet Group wurde von den vier großen Glücksspielunternehmen aus Großbritannien gegründet. Hierbei handelt es sich um William Hill, Paddy Power, Ladbrokes und Coral. Es ist kein Apell grundsätzlich mit dem Spielen aufzuhören, sondern sich selber zu überprüfen. Der Spaß muss im Vordergrund stehen, nicht das Verlangen.

Vorbildfunktion: Portman Group

Die Senet Group hat sich ein prominentes Vorbild, die Portman Group, gesucht. Hierbei handelt es sich um einen Zusammenschluss der britischen Alkoholindustrie, um über die Gefahren des Konsums aufzuklären. Heute laufen praktisch alle Aufklärungskampagnen auf der Insel über die Portman Group.

Der Name geht auf den Portman Square zurück, wo sich die Firmenzentrale des Guinness befindet. Diese Marke tritt auch als Co-Gründer auf. Kampagnen werden seit 1989 veröffentlicht. Die Ziele sind das Bewerben verantwortungsvollen Trinkens, der Schutz vor dem Missbrauch von Alkohol, der Einsatz für Werbung und Vermarktung, sowie die Ausrichtung der Alkoholindustrie anhand der bekannten Probleme.

Auf der Homepage der Senet Group werden Ratschläge zum verantwortungsbewussten Spielen gegeben. Videos zeigen, wie Kontrolle erlangt wird. Zudem sind besondere TV-Werbespots unter whenthefunstops.co.uk aufgeführt.

Senet Group spendet Geld für Spielerschutz

Die Senet Group hat eine finanzielle Unterstützung zum Spielerschutz bereitgestellt. Insgesamt werden 131.400 Euro an maximal vier Organisationen übergeben. Diese sollen eigene Projekte zum Thema anschieben. Hierbei wird auf Innovationen gepocht, welche die bestehenden Konzepte nicht kopieren, sondern gekonnt erweitern.

Unibet hat bereits einen Weg präsentiert. Auf der Homepage wird ein kostenloser Download angeboten, welcher sämtliche Glückspiel-Sites im Internet sperrt. Es wurde verkündet, dass diese Maßnahme für Spieler „die abkühlen müssen“ eine gute Sache ist. Die Software wird auch den Beratungsstellen zur Verfügung gestellt.

Image: Ein Blick hinter die Kulissen

Die Angst um das Image haben Alkohol und Glücksspiel gemein. Grundsätzlich handelt es sich jeweils nicht um eine schlechte Sache. In jedem Fall muss aber die Kontrolle über den eigenen Körper behalten werden.

Das Engagement für Spielerschutz geht auch auf das Bedürfnis nach einem besseren Ruf zurück. Dies macht die Aktion nicht weniger wichtig. Die Botschaft „When the Fun Stops Stop“ trifft den Nagel auf den Kopf. Solange der Spaß im Vordergrund steht und nur um Geld gespielt wird, welches verschmerzt werden kann, ist Glücksspiel als spannender Zeitvertreib zu betrachten. Wer keinen Spaß mehr empfindet, sondern Angst, Wut oder Ärger, sollte mit dem Spielen aufhören.

Senet Group: When the Fun Stops Stop 900 335 2016-09-30 07:43:21 Online-Casino.de

Weitere Casino News

Jugendliche und das Glücksspiel in Großbritannien5. Dezember 2016, Sport & Spiel, Dieter Maroshi

Anfälliges Alter Der Entwicklungsprozess eines Kindes zum Jugendlichen durchläuft, wie wir alle wissen, das kritische Alter der Pubertät. Eine Zeit in der sich die Persönlichkeit des jungen Menschen formt und eine Periode des emotionalen Ausnahmezustandes herrscht. Häufig tauchen in dieser Phase erstmals jene Versuchungen auf, die den Menschen im laufe seines weiteren Lebens ohne Unterlass in seiner Umwelt...

Fußball-Trikotwerbung: klare Zielgruppe für Wettanbieter18. November 2016, Sport & Spiel, Dieter Maroshi

Während die Wettbranche die Werbung auf Trikots offenbar als lukrative Zielgruppe ausgemacht hat, ringen Fußballclub der verschiedenen Gruppen und Ligen (Amateure, Profis) um eine grundsätzliche Antwort auf die steigende Nachfrage von Seiten der Wettanbieter. Landesverbände stellen Anträge Nachdem nun zwei Landesverbände erneut Anträge von Amateur-Klubs auf Trikot-Werbung mit einem Wettanbieter abgewiesen...

Qui Nguyen gewinnt WSOP 2016 im Rio Casino in Vegas7. November 2016, Sport & Spiel, Martin Hill

Die finalen Drei bei der Word Series of Poker (WSOP) 2016 waren Cliff Josephy, Gordon Vayo und der spätere Sieger Qui Nguyen. Gemeint ist freilich das Main-Event, in welches sich die Spieler mit einer Summe von 10.000 US-Dollar einkaufen mussten. Der Preispool belief sich folglich auf über 63 Millionen US-Dollar. Der US-Amerikaner Nguyen konnte sich schlussendlich durchsetzen. Der Neuling, welcher sich zuvor nur...

Gaming mit geringerem Suchtpotential als Gambling?4. November 2016, Sport & Spiel, Christian Webber

Diese These wurde von der University of Oxford aufgestellt. Tatsächlich soll es sich um die erste Studie handeln, welche Symptome anhand der „American Psychiatric Association“ Checkliste untersucht. EurekAlert setzt diese Betrachtung in Verbindung mit dem Glücksspiel, also Gambling. Gleichzeitig wird jedoch eingeräumt, dass weitere Untersuchungen erforderlich sind. Bevor wir uns näher mit den Fakten der...

Virtual Reality: Durchbruch im Casino noch 2016?3. November 2016, Sport & Spiel, Martin Hill

Die virtuelle Realität lässt sich nicht mehr stoppen. Aber feiert die neue Technologie noch im Jahr 2016, vielleicht pünktlich zum Weihnachtsgeschäft, den großen Durchbruch? Für Online-Casinos könnte mit den VR-Brillen ein Wandel einhergehen, welche die Spieler näher an die Automaten, den Roulette-Tisch und das Poker-Spiel heranbringt. Laut TheTechportal gibt es drei große Bereiche, die sehr schnell von...

Südtirol: 7.000 Bewohner süchtig nach Glücksspiel?26. Oktober 2016, Sport & Spiel, Christian Webber

Am vergangenen Montag hat das Landesinstitut für Statistik (ASTAT) in einer Pressemitteilung verkündet, dass geschätzt 4.000 bis 7.000 Einwohner in Südtirol von der Glücksspielsucht betroffen sind. Die Daten wurden erhoben und ausgewertet. Mit den Statistiken sollen gezielt Maßnahmen ergriffen werden. Die nördlichste Provinz Südtirol, mit seiner Landeshauptstadt Bozen, liegt in den Alpen und offenbart eine...

Spielsucht: Betroffene erwartet Unterstützung17. Oktober 2016, Sport & Spiel, Ralf Schneider

Brandenburg hat sich zu einer Landessuchtkonferenz durchweg positiv geäußert und beschlossen, pathologischen Spielern künftig noch mehr Hilfe zukommen zu lassen. Man habe sogar geplant, einen „Arbeitskreis pathologisches Glücksspiel“ auf die Beine zu stellen, um betroffene Spieler schneller und effizienter als bislang zu unterstützen. Dies teilte Andrea Hardeling, Geschäftsführerin der Brandenburgischen...

Aktienhandel macht ebenso süchtig wie Casino-Spiele10. Oktober 2016, Sport & Spiel, Ralf Schneider

Der Handel an der Börse kann ebenso süchtig machen, wie das Spielen innerhalb eines Casinos. Eine gewagte These? Tatsächlich hat sich ein Student der Universität in Zürich, Ermin Halilovic, mit dieser Thematik beschäftigt. Als Student der Wirtschaft und mit einem Nebenverdienst als Croupier im Züricher Casino sind ihm beide Ebenen vertraut. Der Blick am Abend berichtete. Überall wo Geld im Einsatz ist,...