Trumps Taj Mahal steht vor Schließung

  • 100% sicher & seriös
    nur lizenzierte Angebote
  • Erfahrungsberichte
    von echten Spielern
  • In direkten Kontakt
    mit den Online Casinos

Trumps Taj Mahal steht vor Schließung

Christian Webber, 9. August 2016, Wirtschaft

Das eigentliche Taj Mahal ist 58 Meter hoch und 56 Meter breit. Es steht in Agra, einer Stadt in Indien. In Form einer Moschee wurde das Mausoleum auf einer Marmorplattform errichtet, welche die Ausmaße 100 mal 100 Meter vorweist. Und dann gibt es noch ein weiteres Taj Mahal. Dieses steht in Atlantic City und gehört dem amerikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump.

Hierbei handelt es sich um ein Casino mit eindrucksvoller Größe. In roter Leuchtschrift prangt nicht nur der Name Taj Mahal oben an der Fassade. Auch der Unternehmer „Trump“ leuchtet sichtbar auf. Während der Mogul zur Eröffnung noch Feuer und Flamme war, das Spielcasino sogar als 8. Weltwunder bezeichnete, steht jetzt die Schließung bevor.

Schlechte Arbeitsbedingungen im Taj Mahal

Derzeit stockt der Betrieb im großen Casino. Denn das Personal geht auf die Straßen und streikt. Insbesondere die Beschäftigten aus den Bereichen der Reinigung und Gastronomie haben ihre Arbeit niedergelegt. Aber nicht nur dass, denn ankommende Gäste werden eindringlich vor dem Eintreten gewarnt. Geschichten über die schlechten Arbeitsbedingungen, mangelndem Lohn und fehlender Krankenversicherung werden vorgebracht.

Aber der Streik könnte das Gegenteil erreichen. Denn Trump hat ihn zum Anlass genommen, einen Schlussstrich zu ziehen. Tatsächlich soll das Etablissement mehrere Millionen US-Dollar jährlich verlieren. Die Niederlegung der Arbeit zeigt auf, dass ein Rückweg in profitable Gefilde derzeit nicht abzusehen ist.

Schließung steht im September bevor

Kein Monat mehr und das Taj Mahal hat seine letzten Karten gegeben, die letzte Roulette Kugel gedreht und den letzten Automatengewinn ausgegeben. Die Schließung wurde für Anfang September angesetzt. Der letzte Tag mit Spielbetrieb soll der „Labor Day“ werden. Hierbei handelt es sich um den amerikanischen Tag der Arbeit, welcher am ersten Montag begangen wird. Damit läuft die Deadline für das Casino bis zum einschließlich 05. September 2016.

Gerade in der Anfangszeit konnte das Taj Mahal durchaus überzeugen. 675 Millionen US-Dollar hat Trump als Anleihe aufgenommen, welche mit stolzen 14 Prozent finanziert wurde. Den Betrieb profitabel zu gestalten stand, trotz anfänglicher Euphorie, unter keinem guten Stern. Mehrfach musste Konkurs angemeldet werden, erstmals schon im Jahr nach der Eröffnung. Trump verlor Anteile an seinem Casino.

Aber auf das Thema angesprochen, sieht der Präsidentschaftskandidat die Schuld nicht bei sich. Seine Argumente, dass es allen Spielcasinos in Atlantic City schlecht ergeht und das der Niedergang der Stadt für schlechte Zahlen verantwortlich ist, sind natürlich nur ein Teil der Wahrheit. Das Taj Mahal, bei dessen Eröffnung sogar Michael Jackson anwesend war, wirft mitten im Wahlkampf kein gutes Licht auf den Unternehmer.

Bildquelle: Fotolia/marrishuanna (Bild-ID: #114159851)

Trumps Taj Mahal steht vor Schließung 900 693 2016-09-06 17:17:29 Online-Casino.de

Weitere Casino News

Sotschi: Von Olympia zum Glücksspiel25. September 2016, Wirtschaft, Martin Hill

Sotschi liegt in Russland und ist insbesondere von den Olympischen Spielen 2014 bekannt. Jetzt wird vor Ort aber investiert, um sich dem Glücksspiel zuzuwenden. Dadurch findet die vorhandene Infrastruktur eine neue Verwendung. Gleichwohl handelt es sich nicht um einen gemeinnützigen Gedanken. Vielmehr sollen Touristen in die Stadt gelockt werden, die dort beim Spielen entspannen und Einnahmen bringen. Gleichwohl...

Vietnam verweigert Bürgern den Casinobesuch16. September 2016, Wirtschaft, Martin Hill

In Vietnam dürfen die Bürger kein Casino betreten. Ein striktes Verbot untersagt diese Art von Glücksspiel. Der Staat selber hat unlängst beschlossen, diese Einschränkung zu lockern. Allerdings hält das Finanzministerium nichts von den geplanten Änderungen und erhält die Blockade aufrecht. Der Glücksspiel-Markt, insbesondere Casino-Games und Sportwetten, sind ein aufstrebendes und attraktives...

Hohensyburg: So verdienen Studenten im Casino Geld13. September 2016, Wirtschaft, Martin Hill

Flexibilität und die Bereitschaft auch abends und nachts zu arbeiten sind Voraussetzungen im Casino Hohensyburg. Denn vor Ort wird nicht nur eine Ausbildung geboten, auch studentische Aushilfskräfte sind gefragt. Und auf diesem Weg verdienen die Studenten dort ihr Geld: Nicht mit Glücksspiel, sondern mit Arbeit. Bei dieser Betrachtung steht insbesondere auch die Übereinstimmung des studentischen Lebens, mit...

Casag-Einstieg: Rekurs von Novomatic?1. September 2016, Wirtschaft, Martin Hill

Die Casinos Austria steht vor der Übernahme. Aber es ist eine „Neverending Story“. Nach längerem Hin und Her hatten sich die tschechischen Milliardäre Jiri und Karel Komarek zusammen mit Novomatic auf einen Deal geeinigt. Das Unternehmen sollte aufgeteilt werden. Belastung und Verantwortung würden ebenso geteilt. Aber jetzt hat sich das Kartellgericht zu Wort gemeldet und den Deal untersagt. Denn durch den...

Ladbrokes Coral gibt bis zu 400 Wettbüros ab26. August 2016, Wirtschaft, Ralf Schneider

Schon im vergangenen Jahr zeichnete sich die Fusion auf der Insel ab. Ladbrokes und Coral, bis zu diesem Zeitpunkt zwei unabhängig agierende Buchmacher, haben der Verschmelzung zugestimmt und sind folgerichtig jetzt als „Ladbrokes Coral“ bekannt. Die schlussendliche Übernahme erfolgt jedoch erst in den kommenden Wochen bis Monaten. Mit dem Zusammenschluss wird der größte Buchmacher Großbritanniens...

Sponsorensuche: RB Leipzig und Financial Fairplay25. August 2016, Wirtschaft, Martin Hill

Es ist eine Leidensgeschichte zwischen den Fans des Fußballs und den Einzug der Mannschaft RB Leipzig in die 1. Bundesliga. Dem Konzern wird vorgeworfen aus dem Boden gestampft und von nur einem Mann geführt zu sein. Gemeint ist hier Mateschitz, der Macher hinter der Marke Red Bull. Der reichste Österreicher hat nicht nur in Deutschland, sondern mit Salzburg auch in Österreich, unlängst Einzug in den...

UK-Bookie: William Hill wird nicht übernommen24. August 2016, Wirtschaft, Martin Hill

Ein der großen englischen „Spieler“ auf dem Markt der Sportwetten und Online-Casinos war die vergangenen Tage Bestandteil der Medien. Von einer Fusion war die Rede. Aber wer hätte den wirtschaftlich starken Konkurrenten „schlucken“ können? Die Kontrahenten von 888, welche im Gespräch waren, hätten wohl die Mittel gehabt. Und auch Rank warf seinen Hut in den Ring. Kolportiert war eine Summe in Höhe...

Streik im Casino Hamburg legt Betrieb lahm23. August 2016, Wirtschaft, Martin Hill

Der klassische Casino-Satz, welcher beim Roulette Anwendung findet, bekommt hier eine völlig neue Bedeutung: „Nichts geht mehr!“ Denn dieser Ausspruch trifft derzeit auch auf das Casino in Hamburg zu. Dort haben die Mitarbeiter ihre Arbeit niedergelegt. Das gewohnte Spielvergnügen liegt somit auf Eis und die Stammkunden müssen sich derzeit Alternativen suchen. Der Streik ist unbefristet und Ver.di möchte...