Hessen plant Erlaubnis für Online-Casinos mit Roulette

Ralf-SchneiderRalf Schneider
Lesezeit ca. 3 Minuten
Roulette Hessen Deutschland

Wann kommt Online-Roulette nach Hessen? / Quelle: Shutterstock.com

Im Landtag zu Wiesbaden fand am Donnerstag, den 17. November 2022 eine Änderung des Glücksspielgesetzes statt. Unterschiedliche Spielbankgemeinden haben ihr Interesse bekundet. Doch was ist der Unterschied zu den bislang existierenden, virtuellen Spielotheken?

Es handelt sich um die Rückkehr vom Online-Roulette und –Blackjack. Denn aktuell sind diese Spielformen zu 100 % vom legalen Markt in Deutschland verschwunden. Mit der Verabschiedung einer Änderung zum Glücksspielgesetz, sind jetzt die Weichen für eine Freigabe gestellt.

Ein wenig Kritik muss an dieser Stelle erlaubt sein. Denn bereits im Jahr 2020 war der neue Glücksspielstaatsvertrag im Prinzip ausformuliert. Zum 1. Juli 2021 trat der GlüStV in Kraft. Vermutlich sind bis zum Online-Gang nochmals mindestens 1,5 Jahre vergangen.

Neben den bekannten Regeln zum Roulette und Blackjack in hessischen Online-Casinos, wollen wir ebenso auf Probleme mit dem Schwarzmarkt und die Begrenzung der Konzession auf die Landesgrenze aufführen.

Sind wirklich noch keine legalen Online-Roulette-Spiele verfügbar?

Im legalen Rahmen darf aktuell kein Online-Roulette und –Blackjack gespielt werden. Dies lässt sich auch dem Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt entnehmen. Dort sind nämlich sämtliche Lizenzen gebündelt vorzufinden.

Ausschnitt aus der White List des lvasa

Ausschnitt aus der White List des Landesverwaltungsamtes Sachsen-Anhalt / Siehe Quellenverzeichnis

Wie wir sehen, sehen wir nichts. Da sieht es bei den Sportwetten und im virtuellen Automatenspiel ganz anders aus. Wenngleich die Spielautomaten-Anbieter ebenfalls mit einer gewissen Verzögerung auf den deutschen Markt gekommen sind.

Wer Roulette spielen möchte, der braucht aktuell jedoch ein landbasiertes Casino. Alternativ bleibt nur der illegale Bereich. Denn wenngleich die Gemeinsame Glücksspielbehörde der Länder Maßnahmen, wie IP-Sperren, angedroht hat, ist auch hier noch nichts passiert.

Rechtlich ist es eine komplizierte Angelegenheit. Denn eine Netzsperre macht gegebenenfalls das gesamte Geschäftsmodell eines Unternehmens zunichte. Diese Maßnahme setzt du nicht ohne ausführliche Prüfung ein.

Welche Vorgaben gehen mit der Online-Casino-Konzession in Hessen einher?

Für das Bundesland Hessen stand von vorneherein fest, dass die Vergabe von Lizenzen von Online-Casinos an Bedingungen geknüpft werden müssen. Aus Wiesbaden ist diesbezüglich Folgendes zu hören: „Fortan werden solche Konstruktionen möglich sein, bei der mindestens zwei Spielbanken mehrheitlich beteiligt sind.“

Alleingänge gibt es also nicht. Innenminister Peter Beuth (CDU) liefert die Begründung gleich noch hinterher: „Wir erlauben eingeschränkt virtuelle Casino-Spiele, weil sich allen Verboten zum Trotz in der Vergangenheit ein so florierender grenzüberschreitender Schwarzmarkt im Internet gebildet hat, dass wir vor dieser Realität die Augen nicht mehr verschließen dürfen.“

Wie schnell es jetzt geht, bleibt abzuwarten. Vor wenigen Tagen ist die Gesetzesänderung auf den Weg gebracht worden. Doch müssen die Spielbanken erst noch ein Angebot auf die Beine stellen. Dieses Angebot ist zu prüfen. Erst danach folgt der Online-Gang.

Wenn Roulette und Blackjack im 1. Quartal 2023 legal schon verfügbar sind, dann wäre es wohl sehr schnell gegangen.

Dürfen alle Bürger Online-Roulette und –Blackjack spielen?

Blackjack Hessen Deutschland

Blackjack und andere Tischspiele stehen ebenfalls vor der Rückkehr. / Quelle: Shutterstock.com

Die White List zum virtuellen Automatenspiel gilt definitiv Bundesländer übergreifend. Doch beim Online-Roulette und –Blackjack reden wir ausdrücklich vom hessischen Glücksspielgesetz. Wie es der Name schon sagt, gilt dieses nicht für ganz Deutschland.

Glücksspiel ist Ländersache. Daher stellt Hessen seine eigenen Regeln auf. Jetzt wird das Bundesland zum Vorreiter. Denn andere Bundesländer sind noch nicht so weit. Allerdings wissen wir, dass auch andere Länder über diesen Schritt nachdenken.

Dabei reden wir von der Freigabe vom Online-Casino-Spiel (u.a. Roulette und Blackjack) für einheimische Spielbanken. Es scheint bislang dabei zu bleiben, dass die ausländischen Operatoren keinen Stich bekommen.

Auch dieser Sachverhalt kann sich jedoch ändern. Dafür müsste nur ein Bundesland entscheiden, die Ausschreibung für Lizenzen auf außerhalb von Deutschland auszuweiten. Doch warum hat die Freigabe von Roulette und Blackjack überhaupt so lange gedauert?

Vielleicht wollte die Bundesregierung abwarten, wie sich die Verbote generell auswirken. Jetzt wird, wenig überraschend, festgestellt, dass die Spieler bei einer restriktiven Regulierung in den Schwarzmarkt flüchten.

Das Online-Casino-Spiel und Probleme mit dem Schwarzmarkt

2020 trat die Duldung in Kraft. 2021 folgte die Neuauflage vom Glücksspielstaatsvertrag. Beim virtuellen Automatenspiel dauerte es nochmal über ein Jahr, bis erste Lizenzen vergeben waren. Für Roulette und Blackjack sind bis heute noch keine Konzessionen verfügbar.

Erste Lizenzen werden außerdem nur für ein Bundesland vergeben. Bis Roulette und Blackjack wieder verfügbar sind, sind vermutlich zwei Jahre vergangen, in welchen die Tischspiele legal von Deutschland aus nicht zu erreichen waren. Wenngleich die Legalität vorher schon zweifelhaft war.

Doch eine Erreichbarkeit der Glücksspielangebote war gegeben. Heute lassen sich ebenfalls Roulette- und Blackjack-Spiele aufrufen. Dafür müssen die Kunden den legalen Markt jedoch verlassen. Wenngleich es sich komisch anhört, aber bei vielen Spielern gibt es diesbezüglich kaum Bedenken.

Dies mag an hohen Bonusangeboten liegen oder an Anbietern, die vorher schon über viele Jahre auf dem deutschen Markt tätig waren. Diese Casinos sind hierzulande aktuell zwar illegal, genießen international mitunter aber ein hohes Ansehen.

Fazit zur Rückkehr von Roulette und Blackjack: Na endlich!

Viele Monate mussten wir warten. Einige Monate werden wir noch immer warten müssen. Doch mit der Änderung am aktuellen Glücksspielgesetz geht die Möglichkeit der Lizenzierung von Online-Casinos einher.

Dennoch brauchen Spieler, die auf eine Legalisierung schon lange warten, Geduld. Denn erst müssen Bedingungen konkretisiert werden. Dann braucht es die heimischen Spielbanken, welche das Online-Portal aufsetzen. Dort wiederum müssen die Spiele geprüft werden.

Trotzdem ist es eine höchst erfreuliche Nachricht, dass es in Sachen Online-Roulette und –Blackjack endlich vorangeht.

Quellenverzeichnis:

  • Frankfurter Neue Presse – Zur Erlaubnis des waschechten Online-Casinos mit Roulette und Blackjack.
  • Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt – Die White List zur Vergabe von Lizenzen im Online-Casinospiel (S. 27).
  • NTV – Beleuchtet den Kampf gegen den Schwarzmarkt und die geplante Legalisierung von Online-Casinos und –Poker schon 2020.
Autor: Ralf Schneider
Letztes Update: